• Erkältungszeit

    Die Temperaturen fallen und unser Immunsystem ist anfälliger für Krankheiterreger. Achten Sie auf eine gesunde Ernährung und ausreichend Vitamine und Spurenelemente.

    Leiden Sie an einer erhöhten Infektanfälligkeit empfehlen wir eine Immunkur der Firma Heel – siehe Alternative Behandlungsmöglichkeiten.

  • Grippeschutzimpfung

    Denken Sie JETZT an die Grippeschutzimpfung. Sie schützt Sie vor einer ansteckenden Virusgrippe. Die Impfung ist geeignet für chronisch kranke Menschen, Personen über 60 Jahre und jeden der an einer Infektanfälligkeit leidet.

    Gehören Sie zu keiner dieser Gruppen, steht Ihnen jedoch auch eine Grippeschutzimpfung zu.

  • Akupunktur

    Diese fernöstliche Heilmethode bietet Linderung bei verschiedenen Erkrankungen. Die WHO hat 140 Erkrankungen dokumentiert, bei denen die Akupunktur hilft

    Die Krankenkassen erstatten die Kosten bei Erkrankungen der untere Wirbelsäule, wie z.B. einem LWS Syndrom, sowie bei Kniegelenkserkrankungen, wie z.B. der Gonarthrose.

  • Homöophatie

    Das Ähnlichkeitsprinzip ist die Basis der Homöopathie.

    Die Regel lautet: "Ähnliches wird durch Ähnliches geheilt", auf latein "Similia similibus curentur".

    Die Ähnlichkeitsregel besagt, dass ein Mittel, das beim Gesunden eine bestimmte Wirkung hat, beim Kranken genau diese Symptome heilen kann. Der Begründer der Homöopathie war Samuel Hahnemann.

    Dieses Prinzip wird auch heute noch in der klassischen, sowie der Komplex-Homöopathie angewendet und hilft bei vielen Erkrankungen, neben, oder anstatt der Allopathie, der Schulmedizin.